Spurensicherung

Rekonstruktion

Betrugsverdacht

UDS-Auswertung

Biomech. Gutachten

Unfallflucht

 

 

Spurensicherung nach Verkehrsunfällen

 

Nach schweren Verkehrsunfällen mit unklarer Sachlage oder Personenschäden werden von der Polizei in Kooperation mit den Staatsanwaltschaften oftmals Kfz-Sachverständige direkt zum Unfallort gerufen. Durch sie erfolgt dann eine umfassende Vermessung und fotografische Dokumentation der Örtlichkeit zur Sicherung aller für eine Rekonstruktion des Unfallablaufes erforderlichen Spuren (z.B. Fahrbahnverlauf, Sichtverhältnisse, Endstände von Fahrzeugen, Blockierspuren, Glassplitterfelder) sowie eine Untersuchung der beteiligten Fahrzeuge im Hinblick auf Art, Lage und Intensität der Beschädigungen.

 

 

Die Ingenieurbüros Priester & Weyde bieten hierzu einen 24-Stunden-Bereitschaftschaftsdienst mit kurzen Rufzeiten an. Speziell ausgerüstete Unfallaufnahme-Fahrzeuge sowie der Einsatz moderner Foto- und Vermessungstechnik (Fotogrammetrie nach dem Rollei-Metric-Verfahren) gewährleisten in Verbindung mit einer professionellen Arbeitsmethodik vor Ort eine aussagekräftige Beweissicherung durch unsere Sachverständigen.

 


Aktualisiert am: 06.11.2002 (c) 2006 Priester & Weyde | Nutzungshinweise